Restless Legs Therapie

Meine Restless Legs Sydnrom Therapie

Mein Name ist Ronja und ich bin 23 Jahre alt. Ich leide seit meinem 16. Lebensjahr an dem Restless Legs Syndrom. Die Krankheit habe ich leider von meiner Mutter vererbt bekommen.

Da ich bereits in so frühen Jahren an RLS erkrankt bin und diverse Medikamente langfristig eine gewisse Immunität verursachen, bin ich stetig auf der Suche nach alternativen Behandlungsmethoden. Um auch andere an meinen Erfahrungen teilhaben zu lassen, habe ich zusammen mit mehreren Selbstbetroffenen diesen Blog und die Facebook-Gruppe Restless Legs Therapie gegründet. Vielen Dank an alle, die sich an unserer Community aktiv beteiligen und sehr gute Tipps und Tricks zur Hilfe bei Resless Legs geben.

Facebook-Gruppe beitreten

Jeder Selbstbetroffene hat sicherlich auch schon in der Google Suchmaschine nach „restless legs syndrom was hilft“ oder Ähnlichem gesucht und musste leider feststellen, dass es keine Musterlösung für eine Restless Legs Syndrom Therapie gibt. Leider muss jeder seine für ihn am besten funktionierende Therapie finden. Auch, dass das Restless Legs Syndrom heilbar wäre ist ein Irrglaube, den jeder Betroffene erst einmal akzeptieren muss. In den USA ist Forschung gegen RLS führend und so besteht weiterhin die Hoffnung, dass es eines Tages evtl. doch eine Restless Legs Behandlung geben wird, welche zur Heilung führen kann. Solange das nicht der Fall ist bleibt uns leider nichts anderes übrig als weiter selbst zu testen, was an alternativen Behandlungsmethoden funktionieren kann.

Meine aktuelle Restless Legs Behandlung, mit der ich sehr zufrieden bin und durch die ich den Konsum der Medikamente extrem einschränken konnte, möchte ich euch heute einmal vorstellen.

Mein Altag mit dem Restless Legs Syndrom gestaltet sich aktuell wie folgt:

Morgens und abends benutze ich die Fußreflexzonen Massage-Matte der Marke goFit. Die Hersteller haben diese Matte unter anderem für das Restless Legs Syndrom entwickelt. Von goFit wird empfohlen 2 mal täglich 10 min darauf zu laufen. Damit ich dies auch wirklich regelmäßig mache, habe ich die Matte vor dem Waschbecken im Bad platziert. Beim Zähneputzen und während ich mich fertig mache, laufe ich auf der Massage-Matte und somit sind die empfohlenen 10 Minuten schnell erreicht und das Ganze lässt sich so optimal in den Alltag integrieren.

Die Gesundheitsmatte von goFit ist leider sehr teuer. 250€ für eine Matte aus Silikon ist fast schon etwas überteuert. Mich ärgert es, dass ich damals nicht eine der günstigen Alternativen bestellt habe. Euch kann ich aber eine gute Alternative empfehlen, mit der ihr sicher die gleichen Ergebnisse erzielen könnt, wie ich mit der goFit Matte.

Ihr findet das Produkt hier.

Kieselmatte ansehen
Das sind die Produkte, die ich für meine eigene Restless Legs Syndrom Therapie verwende. Ein goFit-Matte, Präparate von Seven Minerals und den Release 417.

Hilfe bei Restless Legs bietet zudem Magnesium. Viele Blogs und Fachbücher schreiben über den Nutzen von Magnesium zur Linderung der Beschwerden. Daher teste auch ich gerade die Produkte von SevenMinerals und bin damit sehr zufrieden. Den Restless Legs Spray benutze ich oft abends auf dem Sofa, wenn die Beine schon beim Fernseh schauen anfangen zu zucken. Durch das Einmassieren des Sprays wird die Unruhe oft besser, allerdings hilft diese Methode nur kurzfristig.

Magnesiumspray ansehen
Magnesium-Badesalz ansehen

In der Nacht trage ich seit Kurzem immer den Release417. Nachts waren meine Beschwerden immer am schlimmsten und haben mir regelmäßig den Schlaf geraubt. Dies lies mich auch so sehr verzweifeln, dass ich beschlossen habe, RLS den Kampf anzusagen. Jeden Morgen total gerädert und fertig in den Tag zu starten war für mich der absolute Horror. Diese Art Bandage lindert meine Beschwerden wirklich sehr effektiv. Leider gibt es noch keine Studie die verdeutlicht, warum der Release417 gegen Restless Legs hilft, aber das wichtigste ist ja, dass er hilft! Der Release417 in Verbindung mit den anderen Produkten ermöglicht mir mittlerweile sogar wieder ein Durchschlafen ganz ohne Medikamente. Dafür bin ich sehr dankbar. Das ermutigt mich auch immer weiter an dem Blog und der Community gemeinsam mit euch zu arbeiten.

Release417 ansehen

Ich hoffe ich konnte euch einen hilfreichen Einblick in meine aktuell selbst definierte RLS Therapie geben. Mir ist noch wichtig zu sagen, dass durch diese Therapie meine Beschwerden nicht verschwunden sind und es gibt auch nach wie vor Nächte, in denen ich Medikamente nehmen muss. Die Häufigkeit und die Intensität der Beschwerden haben sich durch diese Therapie massiv verbessert.

Solltet Ihr noch Fragen, Tipps oder Anregungen haben, dann schreibt diese doch bitte unten in die Kommentare.

Aufruf

Du bist selbst von RLS betroffen und hast gute und hilfreiche Methoden zur Behandlung von Restless Legs gefunden? Dann teile deine Geschichte mit uns und unserer Community in unserer Facebook-Gruppe oder schreib uns an info@restless-legs-therapie.de und wir veröffentlichen hier deine Story um anderen Betroffenen zu helfen.

Facebook-Gruppe beitreten
2018-04-11T22:29:34+00:00

2 Kommentare

  1. Dieter 5. April 2018 um 11:01 Uhr - Antworten

    Danke für Deinen Beitrag.
    Die Idee mit den Matten finde ich gut – allerdings sind beide recht teuer und ich kann mir vorstellen, dass man einen ähnlichen Effekt erreicht, wenn man Kieselsteine z.B. in einen kleinen Kopfkissenbezug füllt (o.ä) und dann darauf morgens läuft.
    Interessant finde ich “Release417” – ist preislich auch interessant. Wie das funktioniert ist mir aber auch nach dem Lesen der Internetseite nicht klar. Dazu kommt, dass mein RLS eher in den Waden spürbar ist – ist es bei Dir eher am Oberschenkel? Oder wo platzierst Du das “Release417” ?

    • Ronja 5. April 2018 um 12:59 Uhr - Antworten

      Hallo Dieter,
      Danke für deinen Kommentar! Der Tipp mit den Kieselsteinen ist eine sehr gute Idee das müsste man mal ausprobieren. Die Frage ist nur, ob man damit nicht den Wohnungsboden beschädigt. Die genaue Wirkungsweise von dem Release417 ist mir leider auch noch nicht ganz klar. Wir sind mit dem Hersteller in Kontakt und werden über den Release417 noch ausführlicher berichten. Meine Beschwerden sind auch in den Waden aber die Anwendungsbeschreibung des Release417 empfiehlt die Platzierung am Oberschenkel. Bei mir lindert dies die Beschwerden in den Waden.
      Liebe Grüße
      Ronja

Hinterlassen Sie einen Kommentar