RLS-Therapie im Interview mit René van Alphen, dem Erfinder des Release417. Verbessern Sie sofort die Beschwerden des Restless Legs Syndroms mit dem Release417.

RLS-Therapie im Interview mit René van Alphen

(René van Alphen – Erfinder des Release417)

Rene, erzähle uns bitte etwas über deine Person?
Mein Name ist Rene van Alphen, bin 63 Jahre alt und wohne in Geleen bei Maastrich in den Niederlanden. Dort wohne ich mit meiner Lebenspartnerin in einem schönem Haus mit Sonnenterrasse. Ich habe einen Sohn. 25 Stunden in der Woche arbeite ich als Fahrlehrer. Die restliche Zeit widme ich meiner Passion, der Linderung des Restless Legs Syndroms (RLS) und meiner Erfindung, dem Release417.

Seit wann leidest Du an RLS und wie hat es dein Leben verändert?
Ich leide seit ca.15 Jahren selbst am Restless Legs Syndrom (RLS). Die Krankheit kam plötzlich und unerwartet. Zunächst hatte ich gar keine Ahnung, was der Grund für meine unkontrollierte Beinbewegung war. Viele Arztbesuche schärften das Krankheitsbild Restless Legs Syndrom. Die lange Suche nach dem richtigen Befund lag maßgeblich an dem bis heute niedrigem Bekanntheitsgrad von RLS. Das Restless Legs Syndrom hat bei mir dazu geführt, dass ich schlaflose Nächte hatte, antriebslos war und in meinem Beruf nicht mehr so gut funktionierte. Die Krankheit bringt dich an den Rand der Verzweiflung.

Wie bist Du auf die Idee gekommen, ein Produkt zur Linderung von RLS zu entwickeln?
Die Idee zum Release kam durch Zufall. Wie bereits erwähnt war ich am Rande der Verzweiflung. Als ich Nachts nicht schlafen konnte, war ich irgendwann so weit, dass ich ein elastisches Band nahm und versuchte, mein Bein abzubinden. Frag mich nicht, was mich damals dazu gebracht hat, das in der Art zu probieren. Plötzlich passierte etwas Magisches! Die unruhigen Bewegungen in den Beinen stoppten auf der Stelle. Diesem Phänomen bin ich weiter nachgegangen, habe Protoypen zum heutigen Release entwickelt. An mir selbst habe ich den Release417 im Schlaflabor getestet. Ich hoffte, dass ich in dieser Nacht Restless Legs bekäme. Als es soweit war, schnallte ich den Release417 um und die Beinbewegungen stoppten sofort. Das war nicht nur mein subjektives Empfinden, sondern auch auf der Auswertung der Schlafanalyse klar erkennbar.

René von Alphen erzählt seine unglaubliche Geschichte über sein Restless Legs Syndrom. Probieren Sie jetzt sofort den Release417.

Wie funktioniert der Release und wie hat er das Leben zahlreicher Betroffener verändert?
Ich kann euch fundiert nicht erklären, wie der Release417 funktioniert. Interessant ist, dass sich bei 80% der Betroffenen eine sofortige Besserung der Symptome zeigt. Meist reicht es aus, wenn der Release an einem Bein angelegt wird. Meine Vermutung ist, dass dadurch irgendeine Information an das Gehirn geschickt wird, die zum Stop der unruhigen Beine führt. Das traurige an der Geschichte ist, dass sich die Pharmaindustrie der Lösung etwas verschließt, da es sich um ein alternatives Produkt handelt und sich nicht so viel Geld verdienen lässt, wie mit einem klassischen Medikament. Fakt ist nur, es hilft dem größten Teil aller RLS-Betroffenen.

Der Erfinder des Release417, René van Alphen. Der Holländer hat das Tool gegen das Restless Legs Syndrom gefunden.

Wie bist Du auf den Namen Release417 gekommen?
Der Name Release kommt von Befreiung. Meine Erfindung hat mich und danach viele meiner Kunden befreit. Die Zahl 417 kommt von 04:17Uhr, der Uhrzeit, als ich die Idee entdeckt hatte. Diese Uhrzeit spiegelt sich auch im Logo des Release417 wieder.

Wie sieht deine persönliche RLS-Therapie aus (neben dem Release417)?
Das wird jetzt unglaubwürdig klingen, aber ich konnte durch den Release417 meine komplette restliche RLS-Therapie absetzen. Ich hatte zuvor Sifrol genommen, irgendwann sogar Cannabis-Öl. Nichts von alle dem benötige ich heute noch. Für mich ist das eine gewaltige Befreiung.

Was ist ein persönlicher Wunsch von Dir?
Mein sehnlichster Wunsch ist es, den Leuten mit Restless Legs zu helfen. Gerade im Internet beschimpfen mich viele, dass ich die Krankheit ausnutzen wolle, um Geld zu verdienen. Diese Vorwürfe treffen mich schwer. Ich habe enorm viel Energie und auch Geld in die Entwicklung dieses Produktes gesteckt. Klar ist mein Ziel, diese Kosten zu decken und darüber hinaus etwas für meine Altersversorgung, die immer näher rückt, zu verdienen.

Was versprichst Du dir von dem Treffen mit restless-legs-therapie.de?
Durch das Treffen mit euch erhoffe ich mir einen positiven Kontakt und eine Erweiterung meines Netzwerkes zum Thema Restless Legs Syndrom. Mir persönlich ist es wichtig, dass die vielen Leute da draußen erfahren, warum ihre Bein unkontrolliert zucken und dass sie auf mit diesen Symptomen nicht alleine sind. Im Moment gibt es leider noch kein probates Mittel, um dem RLS den Kampf anzusagen – aber es gibt Wege, um die Beschwerden zu lindern. Wenn unser Treffen genau zu diesen Zielen einen Betrag leistet, dann bin ich persönlich überglücklich.

RLS-Therapie im Interview mit René van Alphen, dem Erfinder des Release417. Verbessern Sie sofort die Beschwerden des Restless Legs Syndroms mit dem Release417.

Der Release417 hat keine Nebenwirkungen

Der Release417 hat keine Nebenwirkungen und hilft gegen das Restless Legs Syndrom.

Einfache und schnelle Anwendung

Der Release417 ist einfach zu benutzen. In vier Schritten gegen das Restless Legs Syndrom (RLS).
RELEASE417 Erfahrungsberichte

Klingt interessant? Dann erfahren Sie jetzt mehr in unserem kostenlosen Expertenratgeber!

Unser Versprechen: Der Expertenratgeber ist 100% gratis. Wir benötigen ihre E-Mail-Adresse für die Zusendung interessanter Informationen über Restless Legs und dem Release417. Sie erhalten zusätzlich von Zeit zu Zeit auch Informationen zu anderen interessanten Angeboten, die im Zusammenhang mit dem über Ihre Eintragung geäußertes Interesse von Ihnen stehen. Diese kostenlosen Informationen können Sie jederzeit über einen Link in jeder Ausgabe oder mittels einer kurzen Nachricht wieder abbestellen.

2018-06-20T20:18:45+00:00

Hinterlassen Sie einen Kommentar